Blog

Wieselburg und Übergangszeit

Mehr lesen »

Vienna Night Run

Mehr lesen »

ÖM Straßenlauf, Prater

Mehr lesen »

Morgen ÖM-Straße in Wien

Morgen um 10:45 Uhr findet auf der Hauptallee die letzte Österreichische Meisterschaft des Jahres statt. Bei den Straßenlaufmeisterschaften über 10 Kilometer werde ich einerseits versuchen, meine pB aus Ried 2008 (33:20min) deutlich zu steigern, andererseits noch einmal in die Platzierungsränge (in der U23) zu laufen.Wie mir meine beiden Vorhaben gelungen sind, könnt ihr Sonntagabend hier lesen! Bis dann!

Mehr lesen »

Wiener Business Run

Mehr lesen »

1000m Bestzeit Cricket Platz

Mehr lesen »

ÖM U23 in Ried, 12. September

Mehr lesen »

News vom Blog

Da mein Blog jetzt wieder fast auf aktuellem Stand ist, pack ich die Gelegenheit beim Schopf und beginne mit etwas Neuem. Kurz um, in Zukunft werde ich hier ein paar interessante Geschichten und Artikel aus der Welt des Sports posten. Hoffe es gefällt Euch!

Mehr lesen »

Cricket Meeting, 17.7.2010

Vergangenen Dienstag startete ich beim Cricket Meeting über 800m. Nach dem von der Zeit her eher enttäuschendem Resultat aus Andorf wollte ich für mich ein gutes Resultat erzielen. Ziel war eine Zeit unter 2:00,00 – was mir im Vorjahr zwei Mal verwehrt blieb. Freu nach Ryan Moseley bei der EM in Barcelona formuliert könnte man auch sagen, Hauptsache eine „One-Point-Five-Something.“ Beim zahlenmäßig gut besetzten Bewerb gab es drei Läufe, wobei ich im A-Lauf ran durfte. Da Cricket Meetings in den letzten Jahren von der Qualität aber leider abgebaut haben, stellte …

Mehr lesen »

Andorf – es ging um die Wurst

Am Sonntag machte ich mich mit Ali, Roland und Gregor und meinem größten Fan Maria auf nach Andorf/OÖ. Am Programm stand mein erster 1000m Lauf seit September 2008. Ziel war zumindest Bestzeit zu laufen, datiert meine letzte Bestzeitverbesserung doch vom September 2009 über 3000m bei der ÖM U23. Beim gut organisierten und mit toller Kulisse versehenen Meeting startete ich im B-Lauf (von vier Läufen). Neben meiner Wenigkeit starteten noch viele junge „wilde“ Österreicher und ein Kenianer in meinem Lauf. Der Start war mittelstrecken-typisch mit vielen Rempelein und dadurch sehr unrhythmisch. …

Mehr lesen »