train hard!
train hard!

Running is a lifetime Job

Da ist steht sie nun endlich wieder, die dreistellige Wochenkilometer-Marke!

Fast exakt 100km bin ich mit gerade einmal sechs Trainingseinheiten diese Woche gelaufen.

Viel Qualität, wenig „wabbeln“ – genau nach meinem Geschmack!

Der Viertelmarathon von Graz war der Abschluss meines ersten, der „Eingewöhnung“ dienenden Mesozyklus und gleichzeitig der Startschuss für Zyklus numero due. Und die Woche hätte nicht besser laufen können: traumhaftes Wetter, viel Abwechslung und außer mörderischem Muskelkater keinerlei Beschwerden!

Die angesprochene Abwechslung kam vor allem durch ein für mich doch immenses Pensum an Alternativtraining zustande:

10h Rennrad

3:30h Kraft

60′ X-Trainer

60′ Auqajoggen

Und dazu eben 100 Laufkilometer, die u.a. meine ersten längeren Intervalle (4-3-2-1), die ersten Berganläufe (BAL) sowie heute meinen ersten „Longjog“ seit Mitte Mai (!) beinhalteten. Somit komme ich eben auf weit über 20 Trainingsstunden – as much as never before! Running ist eben echt ein „lifetime job“! 🙂

Ach ja, der Longjog steht übrigens deshalb unter Anführungszeichen, weil 80min für einen Langstreckler kein Longrun sein sollten! 😀

Aber gut, der Zyklus geht ja noch fünf Wochen und ich brauche ja noch etwas Entwicklungspotential. 😉

Und genau auf die weitere Entwicklung meiner Form freue ich mich schon, weshalb es auch gut ist, das mein nächsten Straßenlauf erst in drei Wochen sein wird. Ich werde beim „Sie-und-Er-Lauf“ gemeinsam mit meiner lieben Jenni auf die Jagd des Streckenrekordes gehen. Näheres dazu findet Ihr hier!

In diesem Sinne, trainiert’s brav weiter und achtet auf die weiteren News der Woche – es wird bald einiges Neues auf der Homepage geben! 😉

Über Christoph Sander

Check Also

Trackisback

track is back

Es ist nun wieder da - dieses ganz eigene Kribbeln, das in einem empor zu steigen scheint, wenn der Inhalt der geschriebenen Zeilen des Trainingsplans langsam im Hirn ankommt und dir der Gedanke einschießt: "Ui, wie soll dass denn gehen"

Schreibe einen Kommentar